Vogelbericht des Monats
Vogelbericht des Monats PDF Drucken E-Mail

 

Liebe Züchterinnen und Züchter,

 

Hier auf diese Seite möchten wir monatlich einen Bericht über eine

Vogelart geben, die in unseren Züchterkreisen seltener gehalten

werden.

Erfahrene Züchter stellen eine Art vor

und stehen auch für Informationen zur Verfügung.

===============================================

 

Der Vogelbericht des Monats Januar 2023 stammt aus der Feder von

unserem LV-Mitglied Eugen Franke 

Vielen Dank für diesen Bericht!

 

Schönsittich -  rotschultriger Schönsittich - Turquoisinesittich

 

Neophema pulchella

 

Pärchen Schönsittich wildfarben. Sehr deutlich ist der Schulterfleck beim 1,0 zu sehen

 

Noch zu Beginn der sechziger Jahre war der Schönsittich in den Volieren

der europäischen Züchter eine große Seltenheit. Dank seiner Fruchtbarkeit

verbreitete es sich jedoch mit ungewöhnlicher Geschwindigkeit.

 

Sie leben sporadisch in den südlichen Gebieten von Queensland, in Neusüdwales

und in Nord-Victoria. Schönsittiche bewohnen den schütteren Bewuchs der

Halbsteppen, wo sie hohe Baumstämme suchen, in denen sie nisten. Meist

halten sie sich am Boden auf, wo sie nach allerlei Sämereien, vor allem nach

Grassamen suchen.

 

Die Voliere kann aus Holz sein. Schönsittiche nagen kaum oder gar nicht.

Sie sind keine großen Kletterer, sondern fliegen viel lieber. Es sind ruhige

Vögel, welche angenehm, melodische Laute von sich geben. Diese

Eigenschaften teilen sie sich mit ihren Verwandten den Glanz-, Schmuck-, Fein-

und Bourkesittichen.

 

Zuchtmännchen in der Außenvoliere

 

Sie erreichen eine Körpergröße von 22 cm. Bezüglich der Beschreibung

verweise ich auf meine beigefügten Bilder. Es herrschen die Farben

Gelb, Grün, Hell- und Dunkelblau vor. Die Männchen besitzen längliche,

dunkelrote / rotbraune Schulterflecken. Bei den Weibchen sind diese nicht

vorhanden. Im  Allgemeinen sind die Männchen auffälliger und farbenfroher.

Die Geschlechter lassen sich sehr gut unterscheiden. Weibchen weisen auf

der Flügelunterseite ein weißes Band auf.

 

sehr schönes und kräftiges Weibchen

 

 

Gegen unser Klima zeigen sich die Sittiche recht widerstandsfähig. Sie

können auch im Winter in die Außenvolieren gelassen werden. Sie

haben sich recht gut unseren klimatischen Bedingungen angepasst.

Man kann die Sittiche in einer Außenvoliere überwintern lassen. Die

Voliere sollte dann an einer geschützten Stelle stehen und über einen

Schutzraum verfügen. Schönsittiche pflegt man am besten in einer langen

Voliere. Sie fliegen gern von Ast zu Ast. Die Zucht ist auch in großen Boxen

möglich. Zur Brutzeit hält man diese am besten paarweise.

Schönsittiche sind gesellige Vögel und gegenüber anderen Arten verträglich.

Man kann sie deshalb auch gut zusammen mit viel kleineren Exotenarten und

Kanarien, in Gesellschaftsvolieren pflegen.

 

Als Futter eignet sich eine gute Neophema- oder Agapornidenmischung,

mit verschiedenen Hirsearten, Glanz, Niger, Hafer und weiteren Kleinsaaten.

Sonnenblumenkerne gebe ich nur in den Wintermonaten, wenn die

Temperatur sich im einstelligen oder Minusbereich bewegt. Möhren, Äpfel,

Gurke, Vogelmiere und Unkrautsamen. Ebenso Kräuter aus dem Garten

und der Wiese. Weichfutter wird für die Aufzucht der Jungtiere genommen.

Es sollte Grit und Kalk in ausreichender Menge zur Verfügung stehen, damit sich

die Tiere je nach Bedarf bedienen können.

 

Bei der Nestwahl sind die Schönsittiche nicht anspruchsvoll. Zur Zucht

biete ich meinen Tieren Naturstammnisthöhlen aus Birken- oder Kiefernholz

diese werden auch sehr gern angenommen. Wie alle Neophema-Arten

bauen auch Schönsittiche keine Nester. Es gibt Weibchen welche den

Nistplatz ohne Probleme annehmen.  Aber auch Tiere welche sich

daran versuchen, den Kasten von der Einstreu leer zu räumen und diese

aus dem Loch schachten. Spätestens kurz bevor das erste Ei gelegt wird

zieht Ruhe ein.

 

  

Jungtiere in der Nisthöhle                                    Jungtier mit deutlichen braunroten Federn 

                           Es werden die Flügel und Schwanzfedern geschoben                 auf den Flügeln                                                                

                                                       

Schönsittiche sind nicht besonders schwer zu ziehen. Sie sollten

aber schon ein Jahr alt sein. Ein Gelege umfasst 4 – 6 Eier, welche

vom Weibchen 19 – 20 Tage lang bebrütet werden. Ich führe in

dieser Zeit täglich Nestkontrollen durch. Meine Tiere nehmen es

gelassen und sind im Anschluss sofort wieder auf dem Nest. Beide

Elternteile füttern die Jungvögel. Diese fliegen nach etwa drei Wochen aus.

Es kann aber auch etwas länger dauern. Anschließens wird von den

Eltern noch drei Wochen  zugefüttert, ehe sie ganz selbständig sind.

Wenn die Jungtiere selbständig sind, kann es dazu kommen, dass

das Männchen die Jungtiere vertreiben will und sie angeht. Dann wird

es höchste Zeit diese aus der Zuchtvoliere zu entfernen. Die Grassitticharten

werden mit 4,0 mm Züchterringen gekennzeichnet.

 

   

Nestling ohne Schulterfleck                                       Das letzte Junge ist gerade ausgeflogen

                                                                          Die Eltern sind nicht weiter aufgeregt

 

Nach einem halben Jahr sind die Jungtiere umgemausert. Ich hatte aber

auch schon Jungtiere im Nest, da konnte ich sehr deutlich farbliche

Unterschiede, vor allem auf dem Flügelbug feststellen. Der rote Flügelfleck

war schon deutlich ausgeprägt. Siehe auch auf den beigefügten Fotos.

 

Ein gut harmonisierendes Paar sollte möglichst nie getrennt werden.

Sie bleiben lebenslang zusammen verpaart.

 

Im Laufe der Jahre sind verschiedene Mutationen aufgetreten. So

zimtfarbene, dilute, pale falbe, opaline, rotbauch, rotbrust-rotbauch,

red  suffused, dunkelfaktorige Tiere und weitere Mutationen und

Kombinationen. Zu Kreuzungen kann es mit ihren Verwandten kommen.

Aus diesem Grund sollte man auch die Grassitticharten nicht

zusammen in Volieren unterbringen. Es ist jedoch kein Fall bekannt, in

welchem die Mischlinge fruchtbar gewesen wären. 

 

Meine ersten Schönsittiche erwarb ich 1978. Zu damaliger Zeit gab es

die Tiere nur in der Wildform. Vor ca. 10 Jahren konnte ich wildfarbene

Paare vom Zuchtfreund Heinz Schrandt erwerben. Machte nur gute

Erfahrungen mit den Tieren in meinem Bestand.

 

Schönsittiche auf der LV 21 Schau 2015 in Timmel

 

LV Meister Neophema 2013 LV 21 Schau in Bad Zwischenahn

 

In punkto Verhalten, Wesensart, Anhänglichkeit kann ich den

Schönsittich weiter empfehlen. Auch eignen sich Schönsittiche sehr

gut als Schauvögel. Leider sind gute Bestände an wildfarbenen Tieren

kaum noch vorhanden. Dieses Los teilen sie mit den Glanz- und

Bourkesittichen.

 

Eugen Franke, Aschersleben

 

 

===============================================

 

 

Die Vogelberichte des Monats stehen archiviert in den nachfolgenden Listen

zur Verfügung:

 

Monat

Verfasser des Berichts

Thema

hier kann die PDF-Datei heruntergeladen werden alt

Februar 2017

Karl-Georg Viet

Silberohrsonnenvogel

alt

März 2017

Detlef Fass

Mosambiquegirlitz

alt

April 2017

Helmut Feldker

Grauköpfchen

alt

Mai 2017

Mirco Ehrich

Positurk. Irisch Fancy

alt

Juni 2017

Hans Walker

Rotnackenlori

alt

Juli 2017

Eugen Franke

Braunbrustschilffinken

alt
August 2017

Sylvia Haats

Halsbandsittich

alt

September 2017

Gerhard Ehling

Positurkanarien

Deutsche Rotschecken

alt

Oktober 2017

Hans Berse

Farbkanarien

Achat Topas gelb mosaik

alt

November 2017

Berend Wäcken

Großer Textorweber

alt

Dezember 2017

Volkmar Meyer

Chinesische Zwergwachtel

alt

 

 

Januar 2018

Karl-Georg Viet

Kikuyu Brillenvogel

alt

Februar 2018

Thomas Wendt

Polarbirkenzeisig

alt

März 2018

Helmut Rohe

Buntastrild

alt

April 2018

Gerhard Möhlmann

Bartzeisig

alt

Mai 2018

Norbert Kock

Glanzsittich

alt

Juni 2018

Eugen Franke

Muskatbronzemännchen

alt

Juli 2018

Onno Best

Irislori

alt

August 2018

Johannes Sinning

Rotbauchdrossel

alt

September 2018

Sylvia Haats

Springsittich

alt

Oktober 2018

Norbert Kock

Diamantamadine

alt

November 2018

Uwe Bischoff

Perle Morbide

alt

Dezember 2018

Florian Kruse

Trauerzeisig

alt

 

 

 

Januar 2019

 

Werner Kreikenbaum

Waldvogelzucht

alt

Februar 2019

 

Norbert Kock

Blaugrüne Papageiamadine

alt

März 2019

 

Eugen Franke

Augenring-

Sperlingspapagei

alt

April 2019

 

Gerhard Möhlmann

Hausgimpel

alt

Mai 2019

 

Rudolf Schaa

Bergpapagei - Taranta

alt

Juni 2019

 

Manfred Kühling

Diamanttäubchen

alt

Juli 2019

Eugen Franke

Annamgrünfink

alt

 

August 2019

Sylvia Haats

Katharinasittiche

alt

 

September 2019

Helmut Rohe

Rotmaskenastrild

alt

 

Oktober 2019

Helmut Feldker

Hoodedsittich

alt

 

November 2019

Thomas Wendt

Ringeltaube

alt

 

Dezember 2019

Norbert Kock

Vogelhaltung in der DDR

alt

 

 

Januar 2020

Sven Macke

Blaugenick-Sperlingspapageien

alt

Februar 2020

Norbert Kock

Gouldsamadinen

alt

März 2020

Florian Kruse

Erlenzeisige

alt

April 2020

Karl-Georg Viet

Mehlwurmkisten

alt

Mai 2020

Heiner Macke

Weißflügelgimpel

alt

Juni 2020

Johann Janssen

Rotnackenloris

alt

Juli 2020

Wilfried Fischer

Meisengimpel

alt

August 2020

Heinz Eeten

Fife Fancy

alt

September 2020

Heinz Bloch

Vogelhändlerstube Norden

alt

Oktober 2020

Helmut Rohe

Lauchgrüne Papageiamadine

alt

November 2020

Werner Ahling

Roter Kardinal

alt

 

Dezember 2020

Eugen Franke

Aymarasittich

alt

 

 

Januar 2021

Eugen Franke

Maskenamadine

alt

Februar 2021

Josef Faske

Nymphensittich

alt

März 2021

Carsten Gronewold

Jap. Mövchen

alt

April 2021

Johann Walker

Inkakakadu

alt

Mai 2021

Johannes Sinning

Himalayagrünling

alt

Juni 2021

Eugen Franke

Prachtnonne

alt

Juli 2021

Wilfried Fischer Yorkshire Kanarien

 

alt

August 2021

Karl-Georg Viet

Blaukehlhüttensänger

 

alt

September 2021

Eugen Franke

Gimpel

alt

Oktober 2021

Gert Liebscher

Pariser Trompeter

 

alt

November 2021

Eugen Franke

Silberschnäbelchen

alt

Dezember 2021

 

Eugen Franke

Weißkopfnonne

alt
     
Januar 2022

Eugen Franke

Johannes Sinning +

Magellanzeisig

alt
Februar 2022

Karl-Georg Viet

Sonnenvogel

alt
März 2022

Eugen Franke

 Bourkesittich

alt
April 2022

Eugen Franke

Zeresamadine

alt
Mai 2022

Uwe Bischoff

Gartenvögel

alt
Juni 2022

Eugen Franke

Binsenastrild

 

alt
Juli 2022

Eugen Franke

Schmucksitttich

alt
August 2022

Eugen Franke

Spitzschwanzamadine

 

alt
September 2022

Eugen Franke

Ringelastrild

alt
Oktober 2022

Eugen Franke

Gloster-Fancy

alt
November 2022

Eugen Franke

Dreifarbnonne

alt
Dezember 2022

Thomas Wendt

Gartenrotschwanz 

alt
     
Januar 2023

Eugen Franke

Schönsittich

alt