Vogelbericht des Monats
Vogelbericht des Monats PDF Drucken E-Mail

Liebe Züchterinnen und Züchter,

 

Hier auf diese Seite möchten wir monatlich einen Bericht über eine Vogelart geben, die in

unseren Züchterkreisen seltener gehalten werden. Erfahrene Züchter stellen eine Art vor

und stehen auch für Informationen zur Verfügung.

 

 

Der Irislori

(Psitteuteles Iris)

 

Der Irislori gehört zur Gattung der Grünloris. Seine Heimat sind

die Sudan Inseln Timor und Wetar. Er ist ein unauffälliger Vogel,

der in kleinen Schwärmen von vier bis zehn Vögel zu beobachten

ist. Bei einer Größe von 20 bis 22 cm gehört er zu den kleineren

Loriarten.

 

Die Geschlechter sind schwer zu unterscheiden, daher sollte man

eine DNA Analyse vornehmen.

 

Irislori

 

Da ich seit einigen Jahren verschiedene Loriarten in meinen Volieren

halte, so habe ich mittlerweile 3 Paare dieser schönen Vögel.

Gehalten werden sie von mir in großen Flugboxen oder

Innenvolieren. Die Böden der Boxen und Volieren habe ich wegen

der Saugfähigkeit mit Hobelspänen ausgestreut und die Wände

sind verfliest.

Als Nistkasten dient ein Ablaufnistkasten, in den ich eine Schublade

eingebaut habe, die ich bei Bedarf wechseln kann.

Diese Schublade fülle ich mit Hobelspänen gemischt mit

etwas feinem Rindenmulch.

 

alt alt

Zuchtboxen für die Lorizucht - Größe 100 x 150 x 90

 

Das Gelege der Irisloris besteht aus 2 Eiern, so wie bei den

meisten anderen Loriarten auch.

Die Aufzuchtsperiode beträgt etwa 52 bis 55 Tage. Nach dem

Ausfliegen werden die Jungvögel noch 3 bis 4 Wochen von den

Eltern gefüttert.

 

alt alt

Links- Gelege der Loris                          rechts- Jungvögel 14 Tage alt

 

Zur Fütterung meiner Loris reiche ich morgens einen Loribrei,

den ich von einem bekannten Lorizüchter beziehe.

Dieser Brei wird mit warmem Wasser angerührt. Er lässt sich dann

noch mit etwas Honig verfeinern.

Abends gebe ich dann Obst, hauptsächlich Apfel. Darüber streue ich

dann etwas Keimfutter in Form von geschälten Sonnenblumenkernen

und Mungbohnen. Sie nehmen auch gerne etwas Körnerfutter und

Eifutter zu sich.

Als Grünfutter reiche ich Salatblätter, Vogelmiere, Löwenzahn

und was der Garten noch an Grünfutter hergibt.

 

Hier ein Elternpaar mit Jungvögel

 

Auf der Deutschen Meisterschaft im Januar 2018 in Bad Salzuflen

wurde ein Irislori von mir "Deutscher Meister"

Großsittiche u. Papageien.

 

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

 

Onno Best, 26605 Aurich-Wiesens, Tel. 04941-64385

oder per Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 

 

 

=============================================

 

 

Die Vogelberichte des Monats stehen archiviert in den nachfolgenden Listen

zur Verfügung:

 

 

 

Monat

Verfasser des Berichts

Thema

hier kann die PDF-Datei heruntergeladen werden alt

Februar 2017

Karl-Georg Viet

Silberohrsonnenvogel

alt

März 2017

Detlef Fass

Mosambiquegirlitz

alt

April 2017

Helmut Feldker

Grauköpfchen

alt

Mai 2017

Mirco Ehrich

Positurk. Irisch Fancy

alt

Juni 2017

Hans Walker

Rotnackenlori

alt

Juli 2017

Eugen Franke

Braunbrustschilffinken

alt
August 2017

Sylvia Haats

Halsbandsittich

alt

September 2017

Gerhard Ehling

Positurkanarien

Deutsche Rotschecken

alt

Oktober 2017

Hans Berse

Farbkanarien

Achat Topas gelb mosaik

alt

November 2017

Berend Wäcken

Großer Textorweber

alt

Dezember 2017

Volkmar Meyer

Chinesische Zwergwachtel

alt

 

 

Januar 2018

Karl-Georg Viet

Kikuyu Brillenvogel

alt

Februar 2018

Thomas Wendt

Polarbirkenzeisig

alt

März 2018

Helmut Rohe

Buntastrild

alt

April 2018

Gerhard Möhlmann

Bartzeisig

alt

Mai 2018

Norbert Kock

Glanzsittich

alt

Juni 2018

Eugen Franke

Muskatbronzemännchen

alt

Juli 2018

Onno Best

Irislori

alt